Go Gecko Go! von Zoch (nominiert zum Kinderspiel des Jahres 2019)

Spieletipp Go Gecko Go von Zoch

Als der Zoch Verlag in seinem letzten Newsletter die Frühjahrs-Neuheiten angekündigt hat, haben wir uns gleich das Spiel „Go Gecko Go!“ vorbestellt. Nun ist es endlich angekommen, wir haben es natürlich gleich ausprobiert und für gut befunden. Und somit haben wir spontan entschlossen, euch das Spiel hier direkt vorzustellen.

Update: Am Montag, 20.05.2019 wurde das Spiel „Go Gecko Go“ als eines von 3 Spielen für die Wahl zum Kinderspiel des Jahres 2019 nominiert. Weitere Informationen zu den Nominierungen gibt es in unserem Blogartikel.

Zahlen / Daten / Fakten

Name des SpielsGo Gecko Go!*
VerlagZoch Verlag
AutorJürgen Adams
IllustrationGabriela Silveira
Satz und LayoutOliver Richtberg
Altersempfehlungab 6 Jahren
Spieleranzahl2 bis 4
Spieldauer20 Minuten
Jahrgang2019
Papas Bewertung
Spielebewertung, 4 von 5 Punkten
Mamas Bewertung
Spielebewertung, 4 von 5 Punkten
Bewertung der Kinder
Spielebewertung, 4 von 5 Punkten

Material

  • 1 Spielplan
  • 16 Tiere (je 4 Krokodile, Schildkröten, Frösche, Geckos)
  • 54 Wasserplättchen
  • 4 Pfeiler
  • 4 Brückenbalken
  • 1 Baumstamm
  • 2 Stecker
  • 2 Farbwürfel
  • 1 Wetterwürfel
  • 2 Aufkleber
Spieletipp Go Gecko Go von Zoch

Spielvorbereitung

Vor dem ersten Spielen müsst ihr die Wasserplättchen, den Baumstamm und die Brückenbalken aus den Stanztafeln herauslösen. Im Spielplan müsst ihr die Löcher für die beiden Stecker des Baumstamms und für die 4 Pfeiler herausnehmen. Außerdem müssen die beiden Regenbogen-Aufkleber auf die leeren weißen Seiten des Wetterwürfels geklebt werden. Dann kann der Aufbau beginnen.

Spieletipp Go Gecko Go von Zoch
Spieletipp Go Gecko Go von Zoch

Befestigt den Baumstamm am Ende des Spiels mit den beiden Steckern.

Spieletipp Go Gecko Go von Zoch

Setzt die 4 Pfeiler mit der Kerbe nach oben in die 4 Standlöcher hinein und legt 2 beliebige Brückenbalken darauf. Beachtet dass die Brückenbalken unterschiedliche Vertiefungen haben. So werden die Brücken unterschiedlich hoch. Für den Anfang empfiehlt es sich, zunächst die Brücken höher zu bauen, sodass die Tiere besser drunter hindurchpassen.

Spieletipp Go Gecko Go von Zoch

Alle 4 Flussläufe müssen mit Wasserplättchen befüllt werden, sodass nur die Startsteine vorne frei bleiben.

Spieletipp Go Gecko Go von Zoch

Jeder Spieler bekommt ein Team aus 4 Tieren: Krokodil (rotes Plättchen), Schildkröte (blaues Plättchen), Frosch (grünes Plättchen) und Gecko (gelbes Plättchen). Die Tiere werden hintereinander vor einem Flusslauf abgestellt, sodass jeder Mitspieler einen eigenen Flusslauf für seine Tiere hat. Und schon könnt ihr mit dem Spiel beginnen.

Spieletipp Go Gecko Go von Zoch

Spielziel und Gewinner

Das Ziel ist ganz kurz und einfach erklärt: Jeder Mitspieler muss versuchen, seine 4 Tiere als erster bis auf den Baumstamm am Ende des Flusslaufes zu bringen.

Spielablauf

Startspieler ist bei Go Gecko Go derjenige, der zuletzt im Wasser war. Danach geht es im Uhrzeigersinn reihum weiter. Zu Beginn ist es noch nicht relevant, aber ihr sollter vor eurem Zug immer schauen ob eines oder mehrere eurer Tiere direkt vor einer Brücke stehen. Wenn dies nicht der Fall ist, könnt ihr einfach würfeln. Ansonsten müsst ihr entscheiden, ob ihr würfelt oder schiebt. Denn unter einer Brücke hindurch kommen eure Tiere nur durch schieben, niemals durch würfeln.

Würfeln

Gewürfelt wird immer mit allen 3 Würfeln. Als erstes schaut auf den Wetterwürfel. Es gibt 3 Möglichkeiten, was dieser anzeigen kann:

Spieletipp Go Gecko Go von Zoch
Spieletipp Go Gecko Go von Zoch
Spieletipp Go Gecko Go von Zoch
1. Sonnenschein

Bei Sonnenschein dürfen die Tiere aller Spieler, die im Schatten stehen (die Felder zwischen den blauen Ufern), ein Feld vorwärts ziehen. Hierbei gilt zu beachten: Wenn mehrere Tiere aufeinander im Schatten stehen, springen sie einzeln nacheinander auf das nächste Feld. Das heißt, dass sie dann in umgekehrter Reihenfolge dort zum Stehen kommen. Das Tier, das im Schatten ganz oben saß, landet nun ganz unten, das zuvor untere oder die anderen unteren Tiere landen oben drauf. Wenn alle Tiere aus dem Schatten gezogen wurden, dann kommen die Farbwürfel (die ihr ja bereits mit gewürfelt habt) zum Tragen.

Spieletipp Go Gecko Go von Zoch
Spieletipp Go Gecko Go von Zoch

Erklärung zu den obigen Bildern: Der Frosch im unteren Flusslauf darf bei Sonnenschein 1 Feld nach vorne aus dem Schatten springen. Im zweiten Flusslauf von oben sitzen 2 Tiere aufeinander im Schatten. Der gelbe Gecko darf zuerst ein Feld nach vorne springen, erst danach folgt die blaue Schildkröte. Somit sitzen die beiden Figuren nun in umgekehrter Reihenfolge aufeinander.

2. Blitz

Wenn ihr einen Blitz gewürfelt habt, dann habt ihr 2 Möglichkeiten zur Auswahl. Ihr könnt entweder ein Tier eurer Wahl bis zu dem Feld hinter dem nächsten vorderen Tier aufrücken. In diesem Fall verfällt dann der anschließende Zug mit dem Farbwürfel. Und es gibt hierbei noch 2 Ausnahmen: vor einer Brücke muss das Tier in jedem Fall stehen bleiben, auch wenn das nächstgelegene Tier noch weiter vorne ist. Und für Tiere, die bereits im Ziel sind, gilt diese Blitz-Regel leider auch nicht.

Ihr habt aber auch die Möglichkeit, den Blitz nicht weiter zu beachten und ganz einfach mit den Farbwürfeln weiter zu machen.

Spieletipp Go Gecko Go von Zoch
Der gelbe Gecko im zweiten Flusslauf von unten darf bei einem Blitz bis zum davor sitzenden Frosch aufrücken (also 2 Felder nach vorne gehen).
3. Regenbogen

Wenn ihr einen Regenbogen würfelt, macht ihr einfach einen Zug mit euren Farbwürfeln. Den Regenbogen dürft ihr als Farbe eurer Wahl nutzen, ganz wie es euch am besten passt.

Farbwürfel

Der Farbwürfel zeigt die gleichen Farben wie die Spielsteine mit euren Tieren. Ihr müsst euch für euren Zug ein Tier auswählen und dürft dieses dann um so viele Felder vorwärts ziehen wie ihr passende Farbwürfel gewürfelt habt. Ein Tier, zu dem kein gewürfelter Würfel passt, darf in diesem Zug (durch die Farbwürfel) nicht bewegt werden.

Zeigt nur 1 Würfel die passende Farbe, darf das gewählte Tier 1 Feld weiter ziehen. Zeigen beide Farbwürfel die passende Farbe, dann darf das Tier 2 Felder vorwärts rücken. Der Regenbogen auf dem Wetterwürfel gilt hierbei als eine Art Joker und ihr dürft aussuchen für welche Farbe er steht. Ihr könnt ihn also zu der zuvor gewählten Farbe dazuzählen, sodass euer Tier bis zu 3 Felder voranrücken kann. Ihr dürft aber auch die beiden Farbwürfel ignorieren und den Regenbogen als ganz andere Farbe auswählen.

Die 7 großen Flussregeln

Die 7 großen Flussregeln müssen bei jeden Zug befolgt werden. Zum Teil wurden sie schon weiter oben erwähnt. Hier folgt zur Übersicht noch einmal eine Aufstellung aller 7 Regeln:

  1. Tiere können nur durch schieben unter einer Brücke hindurch gelangen, nicht durch würfeln.
  2. Wenn ein Tier auf einem bereits besetzten Feld landet, dann wird es auf das dortige Tier bzw. die dortigen Tiere oben drauf gelegt.
  3. Eure Tiere dürfen über andere Tiere drüber springen.
  4. Ein Tier kann kleinere Tiere, die oben drauf liegen, Huckepack mitnehmen.
  5. Durch würfeln dürft ihr kein Tier bewegen, auf dem ein oder mehrere größere Tiere liegen.
  6. Ihr dürft Würfel verfallen lassen (wenn z. B. ein kleines Tier ein anderes Tier überspringen würde, könnt ihr einen Würfel verfallen lassen wenn ihr wollt, dass es auf dem größeren Tier zum Sitzen kommt.
  7. Mit dem Blitz dürft ihr nicht zu einem Tier aufrücken, das bereits im Ziel steht.
Spieletipp Go Gecko Go von Zoch
Im unteren Flusslauf sitzt der kleine gelbe Gecko auf dem großen roten Krokodil. Gemäß Flussregel 4 darf das Krokodil den Gecko Huckepack mitnehmen. Im oberen Flusslauf sitzt das große Krokodil auf dem kleinen Gecko. Der Gecko darf nicht bewegt werden (Flussregel 5). Erst muss das Krokodil von dem Gecko heruntersteigen, bevor ihr ihn weiter rücken dürft.

Schieben

Wie bereits zu Beginn erwähnt, sollt ihr vor eurem Zug immer prüfen, ob eines oder mehrere eurer Tiere direkt vor einer Brücke stehen. In diesem Fall dürft ihr auf das Würfeln verzichten und stattdessen schieben. Hierfür nehmt ihr eines der übrig gebliebenen Wasserplättchen und schiebt es über den Startstein in euren Flusslauf hinein. Schiebt so lange bis der Startstein wieder komplett frei ist. Am hinteren Ende des Spielfelds sollte dann ein Wasserplättchen herausgeschoben worden sein. Alle eure Tiere haben sich in diesem Fall 1 Feld vorwärts bewegt, mindestens 1 Tier ist hierbei unter einer Brücke hindurch gelangt.

Je nachdem ob mehrere Tiere aufeinander gestapelt unter der Brücke hindurch geschoben werden, kann es passieren dass der Stapel zu hoch ist und Tiere an der Brücke hängen bleiben. Diese Tiere verbleiben dann auf dem Feld vor der Brücke und können erst beim nächsten Spielzug durch erneutes Schieben unter der Brücke hindurch gelangen. Hierbei gilt zu beachten, dass diese abgestreiften Tiere in der gleichen Reihenfolge stehen bleiben wie sie zuvor standen. Und es kann auch passieren, dass sie beim Hängenbleiben auf einem weiteren Tier, das auf dem Feld dahinter sitzt, obenauf zum liegen kommen.

Spieletipp Go Gecko Go von Zoch
Der gelbe Gecko im hinteren Flusslauf oder auch das Krokodil mit Gecko im vorderen Flusslauf können unter der Brücke hindurch geschoben werden. Der Stapel mit 4 Tieren ist hierfür zu groß, die beiden oberen Tiere würden an der Brücke hängenbleiben.

Spielende

Wer als erster alle seine 4 Tiere auf den Baumstamm gebracht hat, ist der Sieger. Hierbei ist die Reihenfolge, in der die Tiere auf den Baunstamm gelangen, völlig egal.

Spieletipp Go Gecko Go von Zoch
Der Spieler des hintersten Flusslaufes hat gewonnen.

Fazit zu „Go Gecko Go!“

Design und Material

Das Design der Schachtel und des Materials mit den Dschungel-Motiven ist sehr schön gemacht. Auch die farbige Anleitung in 4 Sprachen (deutsch, englisch, französisch, italienisch) gefällt uns gut und ist sehr detailliert gestaltet mit zahlreichen Beispielen. Etwas schade finden wir, dass die Befestigung des Baumstamms nicht so richtig hält. Diese ist leider bei uns etwas wackelig.

Spieletipp Go Gecko Go von Zoch

Sämtliche Spielsteine und Würfel waren in einen großen Beutel verpackt, die restlichen Teile werden vor dem ersten Spiel aus den Stanztafeln herausgelöst und fliegen dann in der Schachtel herum. Hier empfiehlt es sich, die Teile ebenfalls zu verpacken. Wir nutzen hierfür kleine Druckverschlussbeutel*, von denen wir vor einiger Zeit eine Großpackung gekauft haben und sie immer nutzen wenn wir die Spielmaterialien separat verpacken wollen. Hier empfiehlt es sich, Beutel mit der Bezeichnung “extra stark” zu verwenden, damit ihr auch lange etwas davon habt.

Spieletipp Go Gecko Go von Zoch

Die Startsteine sind etwas kleiner / kürzer als die Wasserplättchen, sodass man beim Schieben gut aufpassen muss, damit sich die Plättchen im Flusslauf nicht verschieben. Am besten schiebt ihr immer so lange bis das Plättchen am hinteren Ende herausgefallen ist und das nächste ein kleines Stück herausschaut. Dann könnt ihr dieses wieder bündig unter den Baumstamm schieben, damit alles passt. Es wäre an dieser Stelle vielleicht einfacher gewesen, den kompletten Flusslauf mit Plättchen zu befüllen anstatt am Anfang ein kleines Feld frei zu lassen.

Spielablauf

Man muss beim Spielen doch ziemlich viel über seine Taktik nachdenken weil es so zahlreiche Möglichkeiten gibt was man tun kann: würfeln oder schieben, Blitz nutzen oder verfallen lassen, welche Würfelfarbe wählt man für seinen Spielzug aus, zieht man erst einmal mit einzelnen Tieren voraus oder versucht man alle seine Tiere beisammen zu halten, …

Doch auch die beste Taktik hilft manchmal nicht weiter. Wenn man sich beispielsweise vorgenommen hat, bestimmte Tiere zu stapeln und gemeinsam voran zu ziehen, dann spielt manchmal die Würfelfarbe einfach nicht mit. Oder man hat z. B. ein kleines auf ein großes Tier gestapelt, beide gemeinsam unter der Brücke hindurch geschoben und möchte sie weiter gemeinsam ziehen. Doch dann kommt ein Sonnenschein, und plötzlich stehen die Tiere in umgekehrter Reihenfolge aufeinander…

Man muss seine Taktik in jeder Runde wieder neu überdenken und regelmäßig umplanen. Und zum Ende wurde es bei uns bisher immer nochmal ziemlich spannend. Um alle 4 Tiere auf den Baumstamm ins Ziel zu bringen, braucht man irgendwann natürlich nur noch bestimmte Farben. Und wenn man die einfach nicht würfelt, dann holen die anderen Spieler ganz schnell auf und können einem den sicher geglaubten Sieg doch noch streitig machen.

Alles in allem ist „Go Gecko Go!“ aus dem Zoch Verlag wirklich ein schönes und spannendes Spiel für die ganze Familie, das wir in den nächsten Wochen noch weiter austesten werden.

Kanntet ihr das Spiel „Go Gecko Go“ bereits? Habt ihr es vielleicht schon einmal auf einer Messe gesehen? Habt ihr Wünsche, welche Spiele wir euch hier am Blog einmal vorstellen sollen?

Wir wünschen euch viel Spaß beim Spielen

Nils & Mony

Offenlegung: Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links zu Amazon. Wenn ihr über einen der Links etwas bestellt, erhalten wir eine minimale Provision. Euch entstehen hierbei natürlich keine Nachteile. Der Preis bleibt für euch gleich, und ihr unterstützt damit unsere Arbeit am „Unser Spieleabend“-Blog. Vielen lieben Dank!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.