Geister, Geister, Schatzsuchmeister! – Kinderspiel des Jahres 2014

Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Schachtel

Das Spiel „Geister, Geister, Schatzsuchmeister!“ haben wir zum ersten Mal bei Freunden ausprobiert und waren direkt alle begeistert davon. Wir haben es uns für ein paar Tage ausgeliehen und jeden Abend eine Partie gespielt. Somit war schnell klar, dass wir uns das Kinderspiel des Jahres 2014 auch selbst kaufen werden. Heute berichten wir euch von diesem spannenden Spiel.

Zahlen / Daten / Fakten

Name des SpielsGeister, Geister, Schatzsuchmeister!*
VerlagMattel Games
SpielideeBrian Yu
Altersempfehlungab 8 Jahren
Spieleranzahl2 bis 4
Spieldauerca. 30 Minuten
Jahrgang2013
PreiseKinderspiel des Jahres 2014
Papas Bewertung
Spielebewertung, 5 von 5 Punkten
Mamas Bewertung
Spielebewertung, 5 von 5 Punkten
Bewertung der Kinder
Spielebewertung, 5 von 5 Punkten

Material

  • 1 Spielbrett
  • 4 Spielfiguren ( rot, gelb, blau, grün; die Schatzsuchmeister)
  • 24 Geisterfiguren
  • 6 Spukfiguren (rot)
  • 1 weißer Zahlenwürfel
    • von 1 bis 6
    • zum Ziehen der Spielfiguren
  • 2 schwarze Symbolwürfel
    • 3 x Geist, 2 x Spuk, 1 x schwarz / nichts
    • zum Bekämpfen der Geister- und Spukfiguren
  • 19 Karten
  • 8 Schatzjuwelen
Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Material

Spielvorbereitung

Zur Info: Bei „Geister, Geister, Schatzsuchmeister!“ gibt es ein Basisspiel und eine Variante für Fortgeschrittene. Alle folgenden Beschreibungen beziehen sich auf das Basisspiel. Die Spielmöglichkeit für Fortgeschrittene erläutern wir ganz unten in Kapitel 7.

Legt den Spielplan so in der Tischmitte aus, dass alle gut drankommen. Dann sortiert die folgenden Karten aus: 2 x „Grüne Türen verschlossen“, 2 x „Blaue Türen verschlossen“, „Zieh 2 + Mische“ und „Zieh 3 + Mische“. Diese Karten werden nur in der Fortgeschrittenen-Version benötigt, nicht für das Basisspiel. Wenn ihr diese 6 Karten aussortiert habt, sollten noch 13 Karten übrig sein: die mit den Buchstaben A bis L und die „Mischen“-Karte. Mischt die 13 Karten und legt sie als verdeckten Stapel auf den markierten Platz auf dem Spielplan bereit.

Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Kartenstapel

Die Spielfiguren werden außerhalb des Hauses an der Eingangstür aufgestellt. Wenn ihr nur zu zweit spielt, kann jeder Mitspieler 2 Figuren abwechselnd spielen.

Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Spielfiguren

Die Zimmer sind allesamt mit Buchstaben gekennzeichnet. Stellt in die Räume C, F, I und L jeweils eine Geisterfigur auf die dafür vorgesehenen Felder. Die Schatzjuwelen kommen in die Zimmer, bei denen der Buchstabe in rot hinterlegt ist. Im Basisspiel werden die Zahlen auf den Schatzjuwelen nicht benötigt.

Spielziel und Gewinner

Ihr spielt gemeinsam als Team und müsst versuchen, alle 8 Schatzjuwelen aus dem Haus zu retten bevor die 6 roten Spukfiguren auf dem Spielbrett landen.

Spielablauf

Wer an der Reihe ist, kann bis zu 5 Aktionen in der angegebenen Reihenfolge ausführen.

1. Mit dem Zahlenwürfel würfeln

Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Zahlenwürfel
Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Zahlenwürfel
Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Zahlenwürfel
Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Zahlenwürfel
Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Zahlenwürfel
Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Zahlenwürfel

Zunächst wird mit dem weißen Zahlenwürfel gewürfelt. Er zeigt an, um wie viele Felder die Spielfigur später fortbewegt werden darf. Und erzeigt an, ob eine neue Geisterfigur in eines der Zimmer gestellt wird. Würfelt ihr eine 6, dann habt ihr Glück und bleibt von Geistern verschont. Bei einer 1 bis 5 geht es mit dem nächsten Punkt „Geisterkarte aufdecken“ weiter.

2. Geisterkarte aufdecken

Wenn ihr auf eurem Zahlenwürfel eine Geisterfigur entdeckt, so wird die oberste Geisterkarte vom Stapel genommen und offen daneben gelegt. Dies wird dann der Ablagestapel. Wenn auf der Karte ein Buchstabe steht, kommt in den zugehörigen Raum eine Geisterfigur. Wenn ihr Glück habt, steht auf der Karte das Wort „mischen“. Dann nehmt alle Karten, mischt sie neu und bildet damit einen neuen Stapel.

Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Mischen-Karte

3. Spielfigur fortbewegen

Als nächstes darf der Spieler seine Figur fortbewegen, und zwar maximal so viele Schritte wie der Würfel anzeigt. Ihr dürft aber auch Würfelpunkte verfallen lassen. Jedes Quadrat im Flur zählt als ein Feld und auch jeder Raum zählt als einzelnes Feld. Ihr dürft die Zimmer nur über die Türen betreten und verlassen oder von einem Raum in den nächsten laufen. Die Spielfiguren dürfen nicht diagonal gezogen werden und es darf immer nur eine Figur auf einem Flurfeld stehen. Aber ihr dürft andere Spielfiguren überspringen wenn sie im Weg stehen und ihr genügend Schritte laufen dürft.

4. Schatzjuwelen einsammeln und ablegen

Landet ihr mit eurer Spielfigur in einem Zimmer, in dem ein Schatzjuwel liegt, dürft ihr es einsammeln und in euren Rucksack stecken.

Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Schatzjuwel in Raum L
Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, grüne Spielfigur mit Schatzjuwel

Ihr dürft immer nur einen Schatzjuwel gleichzeitig tragen. Ihr behaltet den Schatzjuwel so lange bis ihr mit eurer Spielfigur das Haus verlasst. Dort könnt ihr den Schatzjuwel ablegen und in eurem nächsten Zug auf die Suche nach weiteren Schatzjuwelen gehen.

5. Geister bekämpfen

Landet ihr mit eurer Spielfigur in einem Zimmer, in dem ein Geist (oder Spuk) steht, so muss dieser bekämpft werden. Nehmt dazu einen schwarzen Symbolwürfel. Wenn ihr einen Geist würfelt, so habt ihr gewonnen und dürft ihn aus dem Spiel entfernen. Stehen 2 oder mehr Spieler in dem Raum, dann dürft ihr sogar mit beiden Symbolwürfeln würfeln und ggf. sogar 2 Geister gleichzeitig rauswerfen. Schafft ihr es nicht den Geist zu besiegen, so könnt ihr es in der nächsten Runde erneut versuchen oder einfach weiterziehen.

Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Geister bekämpfen
Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Geister bekämpft

Befinden sich in einem Zimmer 3 Geister, so werden diese gegen einen roten Spuk ausgetauscht (Vorsicht! Wenn 6 Spukfiguren auf dem Spielfeld sind, habt ihr verloren).

Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, 1 Geist
Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, 2 Geister
Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, 3 Geister
Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Spuk

Um einen Spuk zu bekämpfen, müsst ihr mit 2 Spielfiguren in dem entsprechenden Zimmer stehen. Wenn ein Spieler ein Schatzjuwel bei sich trägt, darf er ein Spukzimmer erst verlassen wenn der Spuk besiegt wurde (was ihn nicht davon entbindet zu würfeln und ggf. eine Karte aufzudecken und einen Geist zu platzieren wenn er an der Reihe ist).

Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Spuk bekämpfen

Spielende

Wenn ihr alle 8 Schatzjuwelen aus dem Haus gebracht habt und mit allen Spielfiguren draußen seid, dann habt ihr gewonnen. Sind alle 6 Spukfiguren auf dem Spielbrett bevor ihr dies erreicht, so verliert ihr leider.

Spiel-Variante für Fortgeschrittene

Wem das Basis-Spiel zu leicht ist, für diejengen gibt es noch eine Variante für Fortgeschrittene. Die folgenden Veränderungen im Vergleich zum Basis-Spiel gibt es hier:

  • es werden alle 19 Karten genutzt. Nehmt also die zuvor aussortierten Karten dazu und mischt alle 19 Karten gemeinsam
  • bevor ihr die Schatzjuwelen auf dem Spielbrett verteilt, legt sie mit der Zahlenseite nach unten auf den Tisch und mischt sie gut durch. Legt die Juwelen anschließend in die dafür vorgesehenen Zimmer ohne dass jemand die Rückseite sieht.
  • zieht ein Spieler eine Karte „Zieh 2 + mische“ oder „Zieh 3 + mische“, so muss er die angegebene Anzahl an Karten ziehen und die entsprechenden Geister auf das Spielfeld stellen, bevor er den Kartenstapel mischen darf. Hinweis: wenn bei den zusätzlich gezogenen Karten eine weitere der Mischen-Karten dabei ist, wird diese ignoriert und stattdessen noch eine neue Karte aufgedeckt.
  • zieht jemand eine „Türen verschlossen“-Karte, so dürfen die Spieler nicht durch die Türen der entsprechenden Farbe laufen. Die Karte wird zur Erinnerung neben den Ablagestapel gelegt. Die Türen werden erst wieder geöffnet, wenn die Türen der anderen Farbe verschlossen werden oder eine Mischen-Karte aufgedeckt wird.
  • Die Schatzjuwelen müssen in der richtigen Reihenfolge aud dem Haus gebracht werden (einsammeln dürft ihr sie beliebig).
Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Schatzjuwelen

Hier gelten für den Sieg im Prinzip die gleichen Regeln wie im Basis-Spiel: Wenn ihr alle 8 Schatzjuwelen (in der richtigen Reihenfolge) aus dem Haus gebracht habt und mit allen Spielfiguren draußen seid, dann habt ihr gewonnen. Sind alle 6 Spukfiguren auf dem Spielbrett bevor ihr dies erreicht, so verliert ihr leider das Spiel.

Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Schatzjuwel in Raum L

Fazit zu „Geister, Geister, Schatzsuchmeister!“

Design und Material

Das Material macht ein qualitativ guten Eindruck. Die Spielfiguren, Geister und Spukfiguren sind aus Kunststoff, die Schatzjuwelen aus stabiler Pappe. Wir haben das Spiel schon unzählige Male gespielt, und alles ist noch prima erhalten.

Die Schachtel ist extrem cool und witzig gestaltet. Rundherum sind Abbildungen, die die Gespenster in verschiedenen Situationen in den unterschiedlichen Räumen zeigen: im Bett, beim Lesen vorm Kamin, beim Billardspielen oder beim Kochen. Und auch die Zimmer auf dem Spielplan sind mit viel Liebe zum Detail dargestellt.

Der Schachteleinleger selbst ist gut durchdacht. Es gibt Fächer für die Spukfiguren, die Geister, für die Spielfiguren, Karten und Juwelen. Wer mich kennt weiß, dass ich gerne die Materialien in kleine Druckverschlussbeutel* verpacke. Das ist hier gar nicht zwingend notwendig. Wenn das Spielbrett oben aufgelegt wird, können die Materialien nicht mehr durcheinander fallen.

Spielablauf und Taktik

Bei „Geister, Geister, Schatzsuchmeister!“ gewinnt oder verliert ihr alle gemeinsam. Und es ist wirklich wichtig, dass ihr euch untereinander absprecht und Entscheidungen zusammen trefft.

Wir haben es uns mit der Zeit angewöhnt, in 2er-Teams über das Spielfeld zu laufen. Ihr werdet merken, dass die Geister im Verlauf des Spiels immer mehr werden und es immer schwieriger wird, mit dem Bekämpfen hinterher zu kommen. Und wenn ihr immer mal gemeinsam in einem Raum steht, könnt ihr gleich mit 2 Würfeln gegen die Geister kämpfen (gegen 2 Geister auf einmal oder mit 2 Würfeln eine höhere Chance gegen einen Geist). Um einen Spuk zu bekämpfen müsst ihr sowieso zu zweit sein. Und ihr verliert wertvolle Zeit wenn erst einmal jemand quer übers Spielfeld in einen Raum laufen muss, um gegen einen Spuk zu kämpfen.

Zum Ende hin wird das Spiel bei uns meistens ziemlich spannend, weil plötzlich in fast jedem Raum 2 Geister stehen und ganz schnell ein Spuk daraus werden kann. Oft kommen wir nur mit Mühe und Not auf den letzten Drücker mit allen Spielern aus dem Haus, um zu gewinnen. Viel hängt natürlich auch vom Würfelglück ab, ob ihr schnell durch das Spukhaus vorankommt und auch ob ihr einen Geist oder Spuk wirklich erfolgreich bekämpft oder er weiterhin auf dem Spielfeld verbleibt.

Spieletipp: Geister, Geister, Schatzsuchmeister von Mattel, Spuk nicht bekämpft

Ein wirklich spannendes Spiel, das viel taktisches Geschick und gute Kooperation erfordert. Wir können sehr gut verstehen, dass „Geister, Geister, Schatzsuchmeister!“ zum Kinderspiel des Jahres 2014 gewählt wurde.

Weitere Kinderspiele des Jahres

Wir haben auch schon über andere Kinderspiele des Jahres berichtet. Über die Links gelangt ihr direkt zu den entsprechenden Blogartikeln:

Welches Kinderspiel des Jahres spielt ihr am liebsten? Wir freuen uns auf eure Meinung in den Kommentaren.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Spielen

Nils & Mony

Offenlegung: Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links zu Amazon. Wenn ihr über einen der Links etwas bestellt, erhalten wir eine minimale Provision. Euch entstehen hierbei natürlich keine Nachteile. Der Preis bleibt für euch gleich, und ihr unterstützt damit unsere Arbeit am „Unser Spieleabend“-Blog. Vielen lieben Dank!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.