Tal der Wikinger von Haba – Kinderspiel des Jahres 2019

Spieletipp "Tal der Wikinger" von Haba, Schachtel

In der letzten Woche wurden die 3 Nominierungen für das Kinderspiel des Jahres 2019 bekannt gegeben. In unserem Blogartikel über die Nominierungen findet ihr Informationen zu allen Spielen: Fabulantica, Go Gecko Go und Tal der Wikinger (sowie zu den Nominierungen für das Spiel des Jahres und Kennerspiel des Jahres). Unsere Spiele-Rezension zu Go Gecko Go ist bereits online. Fabulantica folgt in Kürze. Heute möchten wir „Tal der Wikinger“ genauer vorstellen. Wir haben es in der vergangegen Woche zahlreiche Male durchgespielt. Wenn ihr wissen wollt wie uns das Spiel gefällt, dann lest schnell weiter.

Update: Heute (24.06.2019) wurde bekannt gegeben, dass „Tal der Wikinger“ die Wahl zum Kinderspiel des Jahres gewonnen hat. Herzlichen Glückwunsch!

Zahlen / Daten / Fakten

Name des SpielsTal der Wikinger*
VerlagHABA
AutorenWilfried und Marie Fort
IllustrationMaximilian Meinzold
RedaktionAnnemarie Wolke
Altersempfehlungab 6 Jahren
Spieleranzahl2 bis 4
Spieldauer15-20 Minuten
Jahrgang2019
Papas Bewertung
Spielebewertung, 4 von 5 Punkten
Mamas Bewertung
Spielebewertung, 4 von 5 Punkten
Bewertung der Kinder
Spielebewertung, 4 von 5 Punkten

Material

  • 1 großer 7-teiliger Spielplan „Wikingertal“
  • 4 Schiffe (bestehend aus je 4 Teilen)
  • 4 Wikingerchips
  • 8 Gewinnflaggen
  • 1 Kugel
  • 1 Kugelschubser (Pappteil)
  • 24 Goldmünzen
  • 4 Holzfässer
  • 1 Spielanleitung
Spieletipp "Tal der Wikinger" von Haba, Material

Spielvorbereitung

Bevor ihr „Tal der Wikinger“ zum ersten Mal spielen könnt, müsst ihr die Teile vorsichtig aus den Stanztafeln herauslösen. Anschließend baut die 4 Schiffe zusammen. Hierfür müsst ihr die beiden Seitenteile am Bodenteil befestigen und zuletzt das Segel darauf stecken.

Spieletipp "Tal der Wikinger" von Haba, Schiff

Den großen Spielplan puzzelt ihr aus 7 Teilen in der Tischmitte zusammen. Anschließend sucht sich jeder Spieler eine Farbe aus und nimmt sich das dazughörige Schiff und den Wikingerchip. Die Wikingerchips werden immer alle 4 vor das erste Feld des Stegs gelegt, egal wie viele Mitspieler ihr seid. In jedes Schiff legt ihr eine Goldmünze. Jeder Mitspieler stellt sein Schiff vor sich ab. Die übrigen Schiffe stellt neben dem Spielplan bereit.

Spieletipp "Tal der Wikinger" von Haba, Wikingerplättchen

Dann werden die 8 Gewinnflaggen verdeckt gemischt und in zufälliger Reihenfolge offen in die Aussparungen auf dem Spielplan gelegt. Stellt die 4 Fässer in beliebiger Anordnung in die Löcher in der Mitte des Spielplans.

Spieletipp "Tal der Wikinger" von Haba, Spielbeginn

Legt die übrigen Münzen und die Kugel mitsamt Kugelschubser neben dem Spielplan bereit. Und schon kann es losgehen!

Spielziel und Gewinner

Ziel des Spiels ist es, die meisten Goldmünzen in seinem Schiff zu sammeln. Wie ihr an die Golzmünzen kommt, erfahrt ihr weiter unten im Kapitel „Münzverteilung“.

Spielablauf

Startspieler bei Tal der Wikinger ist derjenige, der einem Wikinger am ähnlichsten sieht. Anschließend geht es im Uhrzeigersinn weiter. Wer an der Reihe ist, nimmt sich die große braune Kugel und platziert sie in einem Loch an einer Ecke des Wikingerdorfes. Idealerweise nehmt ihr das Loch, welches ihr von eurem Sitzplatz am einfachsten erreichen könnt. Denn ihr müsst als nächstes den Kugelschubser nehmen und mit ihm die Kugel in Richtung Fässer anschubsen. Es muss immer mindestens 1 Fass umfallen, ansonsten dürft ihr die Kugel erneut anschubsen.

Für jedes Fass, das durch die Kugel umgeschubst wurde, müsst ihr den dazugehörigen Wikingerchip ein Feld auf dem Steg voranziehen. Wenn mehrere Fässer umgefallen sind, dürft ihr die Reihenfolge selbst bestimmen, in der ihr die Wikingerchips weiterzieht. Ist ein Feld auf dem Steg besetzt, dann wird es übersprungen.

Bitte beachten: Wenn ihr weniger als 4 Spieler seid, werden auch die übrigen Wikingerchips, die keinem Mitspieler gehören, entsprechend der Regeln weitergezogen. Und sie werden auch bei der im Folgenden beschriebenen Münzverteilung mit berücksichtigt.

Spieletipp "Tal der Wikinger" von Haba, Spielablauf 01
Das grüne, das blaue und das rote Fass wurden mit der Kugel umgeschubst.
Spieletipp "Tal der Wikinger" von Haba, Spielablauf 02
Wir nehmen an, dass der blaue Spieler an der Reihe war: er hat zunächst den grünen Chip auf dem ersten freien Feld platziert. Mit dem roten Chip hat er den grünen übersprungen. Zuletzt hat er seinen eigenen blauen Wikingerchip vorangezogen.

Wenn alle Wikingerchips bewegt wurden, ist der nächste Spieler an der Reihe. Er darf die umgefallenen Fässer in einem Loch seiner Wahl platzieren. Fässer, die stehen geblieben sind, verbleiben auch in ihren Löchern. Und schon geht es weiter mit dem Kugelschubsen…

Münzverteilung

Sobald einer der Wikingerchips das Ende des Stegs erreicht und ins Wasser fällt, wird die Münzverteilung ausgelöst. An dieser Stelle endet der Zug sofort. Sollten noch weitere Fässer umgefallen sein und Wikingerchips noch nicht weitergezogen worden sein, verfällt diese Aktion und die Chips bleiben an Ort und Stelle liegen. Überlegt euch also vorher gut, in welcher Reihenfolge ihr die Chips vorwärts bewegt.

Der Wikinger, dessen Chip ins Wasser gefallen ist, geht bei der Münzverteilung leer aus. Alle anderen erhalten Münzen, beginnend mit dem Spieler, der am weitesten auf dem Steg vorangelaufen ist. Die folgenden 3 Möglichkeiten gibt es hierbei (siehe auch Foto unten).

  1. Steht ein Wikinger bei einer Gewinnflagge mit Goldmünzen, so erhält er die abgebeildete Anzahl an Münzen aus dem Vorrat.
  2. Wikinger, die bei der Gewinnflagge mit ihrem eigenen Bild stehen, dürfen allen anderen Mitspielern eine Münze aus deren Schiff stehlen. Sind in einem Schiff keine Münzen, so geht der Wikinger in diesem Fall leer aus.
  3. Wenn ein Wikinger bei einer Gewinnflagge mit dem Bild eines anderen Mitspielers steht, so darf er dem betreffenden Spieler eine Münze aus dessen Schiff stibizen, sofern mindestens eine vorhanden ist.
Spieletipp "Tal der Wikinger" von Haba, Münzverteilung
Der grüne Chip ist ins Wasser gefallen. Daher geht dieser Spieler bei der Münzverteilung leer aus. Der blaue Spieler erhält eine Münze aus dem Vorrat, der rote Spieler darf beim blauen 1 Münze aus dem Schiff stibitzen, und der gelbe Spieler erhält von allen anderen je 1 Münze.

Nach der Verteilung der Münzen wird der ins Wasser gefallene Wikingerchip wieder vor das erste Feld des Stegs gelegt, alle anderen Chips bleiben dort liegen wo sie sind. Und dann ist der nächste Spieler an der Reihe.

Spielende

Wenn alle Münzen aus dem Vorrat aufgebraucht sind, endet das Spiel. Wer die meisten Münzen besitzt, ist der Gewinner dieses Spiels. Wenn ein Wikinger spielt, dem kein Spieler zugeordnet ist, haben leider alle verloren. Bei Gleichstand gewinnt der Spieler, dessen Chip auf dem Steg am wenigsten weit vorwärts gelaufen ist.

Fazit zu „Tal der Wikinger“

Design und Material

Das Design von Tal der Wikinger ist einfach nur grandios! Der Spielplan mit dem Wikingerdorf und dem Steg ist richtig schön gestaltet. Die 3-dimensionalen zusammengebauten Schiffe sind toll. Und die Idee mit einem Kugelschieber die große Kugel anzuschubsen und Fässer umzukegeln ist prima umgesetzt.

Spieletipp "Tal der Wikinger" von Haba, Kugelschubser

In der Schachtel gibt es keinerlei Einteilung, um das Material aufzubewahren. Bei der Menge an Teilen ist das sicherlich auch nicht so einfach umzusetzen. Bei den Schiffen muss man nur die Segel abnehmen und kann sie dann auf die Seite gekippt in die Schachtel legen. Für die vielen Münzen und Kleinteile haben wir kleine Druckverschlussbeutel* verwendet um sie zu verpacken. Von denen haben wir vor einiger Zeit eine Großpackung gekauft und nutzen sie immer dann wenn wir die Spielmaterialien separat verpacken wollen. Hier empfiehlt es sich, Beutel mit der Bezeichnung „extra stark“ zu verwenden, damit ihr auch lange etwas davon habt.

Spielablauf

Das Spiel fordert einiges an taktischem Geschick. Man muss sich gut überlegen wie man die Fässer platziert, welche man umkegeln möchte und welche besser stehen bleiben sollten. Das hängt natürlich davon ab, welche Wikingerplättchen man auf dem Steg fortbewegen möchte. Man will ja erreichen, dass man am Ende bei der Münzverteilung möglichst günstig steht und viele Münzen bekommt. Aber man muss bei allem natürlich auch aufpassen, dass die anderen einem keine Münzen stibitzen oder man gar im Wasser landet und leer ausgeht.

Beim ersten Spielen haben wir einfach mal drauf losgespielt und geschaut was passiert. Aber man hat doch sehr schnell raus, dass es einem Vorteile verschafft, vorauszuplanen und zu taktieren. Für 6-jährige ist es unserer Meinung nach noch relativ komplex, die vielen taktischen Möglichkeiten zu überblicken. Unsere 8-jährige Tochter kann es nach mehreren Partien inzwischen relativ gut.

Uns gefällt Tal der Wikinger sehr gut und wir drücken die Daumen für die Wahl zum Kinderpiel des Jahres 2019!

Update: Heute (24.06.2019) wurde bekannt gegeben, dass „Tal der Wikinger“ die Wahl zum Kinderspiel des Jahres gewonnen hat. Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Kinderspiele des Jahres

Wir haben auch schon über andere Kinderspiele des Jahres berichtet. Über die Links gelangt ihr direkt zu den entsprechenden Blogartikeln:

Welches Kinderspiel des Jahres ist euer Favorit? Wir freuen uns über eure Meinung in den Kommentaren!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Spielen

Nils & Mony

Offenlegung: Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links zu Amazon. Wenn ihr über einen der Links etwas bestellt, erhalten wir eine minimale Provision. Euch entstehen hierbei natürlich keine Nachteile. Der Preis bleibt für euch gleich, und ihr unterstützt damit unsere Arbeit am „Unser Spieleabend“-Blog. Vielen lieben Dank!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.